Auch dieses Jahr hatte ich wieder das große Glück, ein Ticket für den jährlichen Chaos Communication Congress kaufen zu können. Für mich war es wieder ein toller Jahresabschluss, bei dem ich sehr viele inspirierende Menschen aus der ganzen Welt getroffen habe. Da der 33c3 bei Heise.de oder anderen Medien mittlerweile genug Aufmerksamkeit findet, möchte ich euch hier nur meine drei absoluten Highlights aus diesem Jahr vorstellen, die auf Grund des sehr hohen Unterhaltungsgrades auch für Nichtinformatiker sehr sehenswert sind.

Highlight 1

Einen absoluten Knallervortrag hat auch dieses Jahr wieder Daniel Kriesel gehalten. Er dürfte spätestens seit 2014 bekannt sein, als er einen gravierenden Bug in den Enterprise Geräten der Firma Xerox gefunden und auf dem 31c3 darüber einen Vortrag gehalten hat. Dieses Jahr hat er aufgezeigt, was er anhand der von ihm gedownloadeten Spiegel-Online-Artikel alles herausfinden konnte.

Highlight 2

Ein weiteres absolutes Highlight war der Talk von Vincent Haupert, der gravierende Sicherheitsmängel in dem Konzept des Berliner FinTech Startups N26 aufgezeigt hat.

Highlight 3

Als drittes Highlight möchte ich noch den halbstündigen Talk vom Vorstandsvorsitzenden der ESA, Jan Wörner, empfehlen. Er hat es auf wirklich sehr unterhaltsame Art und Weise geschafft, das Publikum zu fesseln und wird mir auf Grund seines Vortragsstiles noch lange in Erinnerung bleiben.

Falls ihr noch mehr Talks (auch aus den letzten Jahren) sehen wollt, schaut auf den Seiten des CCC vorbei:

CCC Media Homepage

CCC Youtubechannel

Nächster Tipp Vorheriger Tipp